Shuffleboard


Seit 2006 wird im OSV Meerbusch auch das aus den USA stammende Shuffleboard gespielt, bei uns inzwischen bekannt aus "Schlag den Raab" bzw. "Schlag den Star". Lust mitzumachen? Gastspieler und Interessierte sind jederzeit an den Trainings- und Spielterminen (Montag und Freitag 17 bis 19 Uhr im Vereinsheim des Kleingartenvereins, Insterburger Straße, 40670 Meerbusch-Osterath) herzlich willkommen. Nähere Informationen gibt es beim Shuffleboard-Abteilungsleiter Sebastian Runge (Bild links mit Ehefrau Kerstin) unter 02159 2136 oder s.runge@arcor.de





Unsere Erfolge

 

Bereits 2006 nahmen Dieter Hußmann und Sebastian Runge (mit ihren Ehefrauen Birgitt bzw. Kerstin) an der Weltmeisterschaft in Lakeside/Ohio (USA) teil. Zur Weltmeisterschaft 2007 in Midland/Ontario (Kanada) stellte man bereits erstmals ein eigenes Herrenteam, mit Dieter Hoffmanns und Marius Runge waren zwei weitere OSVer dabei und mit Oliver Schwarten ein zusätzlicher Osterather. Das Team sorgte für reichlich Furore, belegte auf Anhieb den vierten Platz und schrammte mit nur einem halben Siegpunkt am Bronzeplatz vorbei. Den Podestplatz holte man dann ein Jahr später später in Coolangatta/Goldcoast (Australien), beteiligt waren u.a. Oliver Schwarten und Sebastian Runge. 2010 bei der "Heim-WM" in Hohenroda/Hessen gewann Marius Runge mit dem UN Jugendteam die Bronzemedaille, während die regulären deutschen Teams (u.a. mit Irene Hoffmanns, Andrea Rosch, Kerstin Runge, Ina Schwarten, Dieter Hoffmanns, Manfred Onnertz, Sebastian Runge und Oliver Schwarten) den Gästen den Vortritt ließen.

2009 fanden erstmals offizielle Einzelweltmeisterschaften statt, an denen mit Irene und Dieter Hoffmanns sowie Kerstin, Marius und Sebastian Runge ebenfalls mehrere Meerbuscher teilnahmen. Dabei belegte Sebastian Runge in Zephyrhills/Florida (USA) als bester Europäer den 13. Platz und toppte diese Platzierung 2011 in Dieppe (Kanada) nochmals mit Rang 8. Sogar Platz 7 belegte Dieter Hußmann 2013 in St.Petersburg/Florida.

Seit 2011 finden auch Länderspiele mit Meerbuscher Beteiligung statt, zunächst gegen Norwegen (ebenso 2012 und 2014) sowie 2016 erstmals gegen England, wobei alle Partien mehr oder weniger deutlich gewomnen werden konnten. 2017 fanden in Hohenroda/Hessen erstmals Europameisterschaften statt, bei denen sich die Osterather Regina Schwarten und Marius Runge jeweils die Silbermedaille sicherten (alle Meerbuscher Teilnehmer: siehe Foto).

Höhepunkt des deutschen Turnierkalenders ist jedoch jedes Jahr das letzte Wochenende im November: die deutsche Meisterschaft gewannen bislang die "Osterather" Dieter Hußmann (2006), Sebastian Runge (2007, 2008, 2011, 2015 und damit Rekordmeister) sowie Frank Bähren (2016).

Daran sieht man, wie schnell man mit etwas Talent und Training national erfolgreich sein und auch international mithalten kann.